Veranstaltungen

Mittwoch, 21. Juni 2017 - Samstag, 30. September 2017

Schritte durch die Zeit

Ausstellung

Mittwoch, 26. Juli 2017 - 16:30

Bibelpflanzen

Führung

Mittwoch, 09. August 2017 - 16:30

Tropische Nutzpflanzen

Führung

Weitere Veranstaltungen

STUDENTS' CORNER

Das Studien Service Center Life Sciences organisiert sämtliche Bachelor- Master und PhD-Programme der Fakultät und unterstützt die Studierenden in administrativen Angelegenheiten während des Studiums (z.B. Einreichung der Master- oder PhD-Arbeit, Plagiatsüberprüfung, Anerkennung abgelegter Kurse usw.). Allgemeine Informationen zu den diversen Studienangeboten an unserer Fakultät sowie zur Zulassung erhalten Sie bei Studentpoint.

Wissen schafft Zukunft

Entwicklungen in den Life Sciences der letzten 10 Jahre haben unser Verständnis zu Fragen, wie sich "Leben organisiert" oder wie Organismen und Biologische Systeme funktionieren, grundlegend revolutioniert. Life Sciences umspannen eine beachtliche Breite an wissenschaftlichen Disziplinen: so werden lebende Organismen  u.a. auf molekularer und genetischer Ebene untersucht. Des weiteren sind Interaktionen zwischen Organismen und ihrem Umfeld Gegenstand der Forschung. Neue  molekulare, analytische und bildgebende Techniken, die in der jüngsten Vergangenheit entwickelt wurden, werden heute in allen Bereichen der Life Sciences angewandt und eröffnen neue Zugänge zu Forschungsfragen.

Wir sind nun in der Lage, die Auswirkungen von spezifischen Umweltreizen und Stressoren auf den Organismus direkt zu beurteilen und neue Aspekte der Evolution und Anpassung zu erschliessen. Die Forschung und Lehre an der Fakultät für Lebenswissenschaften zielt darauf ab, ein tiefes Verständnis der Prinzipien des Lebens, seiner Organisation und Evolution zu erwerben.

Vielfältige Herausforderungen warten auf uns. Die Fakultät für Lebenswissenschaften bewältigt sie auf Basis dieses Wissens und mithilfe interdisziplinärer Ansätze.

Unsere Struktur

Die Fakultät für Lebenswissenschaften besteht aus sechzehn Departments, vier Core Facilities und zwei Large-Instrument Facilities. Die Forschung umfasst die Bereiche Organismische Systembiologie, Funktionelle Ökologie, Botanik und Biodiversitätsforschung, Pharmazie und Ernährungswissenschaften. Die interdisziplinäre Forschung inner- und außerhalb der Fakultät für Lebenswissenschaften wird durch Forschungsschwerpunkte, Forschungsplattformen und -cluster sowie Forschungsverbünde gefördert.

Organismische Systembiologie

Im Mittelpunkt der Forschungsfragen der Organismischen Systembiologie stehen die Dynamik der Physiologie, Entwicklungs- und Evolutionsprozesse von  Organismen und die neuronalen, sozialen und ökologischen Informationsströme. [mehr]

Ernährungs- wissenschaften

Der Fokus der Ernährungswissenschaften liegt auf der molekularen und zellulären Forschung mit systembiologischer Ausrichtung. Wir wenden genomische, transkriptionelle, proteomische und metabolische Strategien an und tragen damit auch zur Entwicklung von Biomarkern bei. [mehr]

Botanik und Biodiversität

Biodiversität in ihren ökologischen und evolutionären Dimensionen steht im Fokus von Botanik und Biodiversitätsforschung. Die wissenschaftliche Expertise reicht von  der Ökologie über die Morphologie bis hin zur Evolutionsbiologie. Untersucht werden Pflanzen, Pilze und Tiere. [mehr]