News & Events

Affenberg Landskron - Kooperation mit Land Kärnten

08.07.2020

Mit einem Fokus auf Primatenforschung wird der Affenberg Landskron zur Außenstelle der Uni Wien.

Der Rektor der Uni Wien, Heinz Engl, hob die professionelle Zusammenarbeit mit Kärnten hervor und verwies in diesem Zusammenhang auf weitere Kooperationen, wie bei den Pfahlbauten am Keutschacher See und bei der historischen Aufarbeitung der Aussiedlung Kärntner Slowenen im Zweiten Weltkrieg durch Zeithistoriker Oliver Rathkolb.

Landeshauptmann Peter Kaiser freute sich über die neue Ausbildungsstätte für Studierende, die ein weiteres Mosaiksteinchen in der umfangreichen Bildungslandschaft Kärntens sein: „Der Affenberg hat international eine enorme wissenschaftliche Reputation im Reich der Primatenforschung.“ Auch mit den Universitäten von Kyoto und Chicago werde zusammen gearbeitet, die weltweite Zentren für Primatenforschung seien.

Ein besonderes Highlight der Eröffnungsfeier waren zwei Grußbotschaften aus dem Ausland. So freute sich die britische Verhaltensforscherin Jane Goodall über die neue Forschungsstation am Affenberg, wo das Wohlergehen der Tiere im Vordergrund steht.

 

 

 

https://www.affenberg.com/

Im Bild sind im Vordergrund v.l.n.r. die wissenschaftliche Leiterin Lena Pflüger, Geschäftsführerin des Affenbergs Svenja Gaubatz, Vizedekanin Eva Millesi, dahinter der Leiter der Außenstelle Bernard Wallner, Ralf Steinborn von der Vetmeduni, der Geschäftsführer des Affenbergs Peter Gaubatz, und Rektor Heinz W. Engl zu sehen. © Manfred Schusser